Fördermittelgeber: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Förderprogramm: Modernitätsfond (mFUND)
Projektträger: Forschungszentrum Jülich GmbH
Projektlaufzeit: 2017 – 2019
Projektpartner: Bauhaus-Universität Weimar, Professur Verkehrsplanung
Landeshauptstadt Erfurt, Tiefbau- und Verkehrsamt,
HERE Global B.V. (assoziierter Partner)
Druck
famos_pwpTM-mit-Daten-2_540x304

Verkehrsmanagementstrategien basieren auf der sofortigen und integrierten Verarbeitung einer Vielzahl heterogener, teils dynamischer Daten. Die Straßenbaulastträger verfolgen mit der Entwicklung und Umsetzung von Verkehrsmanagementstrategien das Ziel, den Verkehr komfortabler, sicherer, umweltverträglicher und wirtschaftlicher zu gestalten. Die in der Fahrzeugnavigation gegebenen Routenempfehlungen entziehen sich jedoch größtenteils dem Einfluss der Baulastträger, da sie von privaten Navigationsanbietern basierend auf eigenen Daten erstellt werden. Das Potenzial von Verkehrsmanagementstrategien kann somit nicht voll ausgeschöpft werden.
In FaMoS wird ein Lösungsansatz entwickelt, der durch die kontinuierliche Bereitstellung hochwertiger und inhaltlich umfassender Mobilitäts- und Situationsinformationen einen Anreiz für Navigationsanbieter schaffen soll, diese zu nutzen und in ihre Routenempfehlungen zu übernehmen. Dies ermöglicht ein situationskonformes Routing der Fahrzeuge und erhöht somit die Effizienz der Verkehrsmanagementstrategien. Die entwickelten Verfahren werden prototypisch in die bestehende Verkehrsmanagementplattform Erfurt zur Demonstration und Evaluation des Projektes integriert.

Zur Realisierung des Lösungsansatzes wird im Projekt die gesamte Datenverarbeitungskette von der Datenerfassung bis zur -bereitstellung betrachtet.
Dabei wird grundsätzlich auf bestehenden Lösungen (Schnittstellen, Verfahren, Systemarchitekturen) aufgebaut und diese bei Bedarf erweitert bzw. ergänzt. So werden ausgewählte Datenquellen neu erschlossen sowie Verfahren zur Datenveredelung und -verknüpfung neu bzw. weiter entwickelt und prototypisch getestet.
Die generierten Daten und Informationen für die Fahrzeugnavigation werden über den Mobilitäts Daten Marktplatz (kurz: MDM) des Bundes bereit gestellt. Der MDM bietet als neutrale Plattform standardisierte Schnittstellen und Kommunikationsverfahren für den Austausch von Verkehrsdaten. Wenn notwendig werden im Projekt für bestimmte Datenarten DATEX II Erweiterungen als Ergänzung zu den im MDM bereits vorhandenen entwickelt.
Im Projekt wird die Datennutzung über zwei Wege realisiert. Zum Einen erfolgt die Integration der Daten in die Fahrzeugnavigation konzeptionell. Zum Anderen wird eine FaMoS-App entwickelt, die grundlegende Elemente der zukünftigen Fahrzeugnavigation abbildet und im Rahmen der Evaluation eingesetzt wird.

Die pwp-systems GmbH leitet im Projekt die Arbeitspakete mit den Schwerpunkten zur Verfahrens- und Systementwicklung in den Bereichen Datenveredelung, Datenverknüpfung, Datenbereitstellung und Datennutzung. Darüber hinaus ist sie u.a. an der Systemspezifikation, der Installation und Konfiguration der Teilsysteme auf der Verkehrsmanagementplattform Erfurt, an den Funktionstests der Teil- und des Gesamtsystems sowie am Demonstratorbetrieb maßgeblich beteiligt.