am 18.02.2011 in Aktuell

Der Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr Christian Carius hat heute die von pwp-systems unter Leitung von Prof. Brannolte erstellte Studie vorgestellt. Der Ansatz soll helfen, die Umweltgrenzwerte in der Landeshauptstadt einzuhalten. Der Minister gibt dabei grünes Licht für die nächsten Schritte: “In den nächsten Monaten soll ein Realisierungskonzept ausgearbeitet werden. Bereits beim Pilotprojekt sollen mit wissenschaftlicher Begleitung die Auswirkungen der verkehrssteuernden Maßnahmen getestet werden. Die gewonnenen Erfahrungen sollen auch für andere Städte Thüringens genutzt werden, die Überschreitungen der Grenzwerte bei den Feinstaubbelastungen und anderen Emissionen verzeichnen.”